Kategorie: Allgemein

Erster Sieg im dritten Anlauf: Ilskens-Connection trumpft auf

Da ist er endlich! Der erste Saisonsieg! Nach zwei weniger erfolgreichen Versuchen, aber zumindest einem guten Auftritt im zweiten Saisonspiel, konnten wir am vergangenen Samstag mit dem 5:3 (3:0) durch vier Tore der Ilskens-Connection gegen RB Paderborn endlich den ersten Sieg der noch jungen Saison einfahren! Warum dieser Sieg verdient, aber am Ende unsouveräner war, als wir uns das gewünscht (und als es lange Zeit den Anschein) hatten, könnt ihr hier lesen.

Aber erstmal von vorne: Personell waren wir an diesem Spieltag erfreulicherweise trotz des Schietwetters wieder sehr gut aufgestellt. Etwas bitter war jedoch der kurzfristige Ausfall unseres neuen Innenverteidigers Denis, der sich im Training eine Verletzung zuzog. Somit mussten wir in der Innenverteidigung etwas improvisieren. Zu Beginn sollte Volker diese Rolle übernhemen. Positive Nachrichten gab es aber auch: Wir konnten erstmals diese Saison wieder auf unseren langjährigen Verteidiger und Aushilfstorwart Marcel und Laufwunder Benni mit i zurückgreifen. Mit Bayram und Diego konnten wir sogar noch zwei weitere Neuzugänge begrüßen. Damit gingen wir gut bestückt mit 11 Spielern in die Partie.

Nervöser Beginn auf beiden Seiten

RB – wie auch wir – sind denkbar schlecht mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Das merkte man zu Beginn. Nicht nur hatten beide Mannschaften etwas mit dem nassen Geläuf zu kämpfen, es sollte zunächst auch nicht viele Torchancen geben. Bereits in der Vergangenheit sahen wir allerdings gut gegen RB aus und mit diesem Selbstverständnis steigerten wir uns dann auch nach und nach immer mehr. Angeführt vom starken Diego, erspielten wir uns immer mehr Chancen. Nur durch eine katzenartige Reaktion des RB-Torwarts war es dann nach etwa 15 Minuten Anna, die unsere größte Chance vergab. Nach einem Pass in den Lauf durch Luis verpasste Tobi nur knapp.

Als Benni kurz darauf nach einem starken Lauf aus der Verteidigung vor’s gegnerische Tor die Lücke auf den freistehenden Luis fand und dieser zur Abwechslung mal eiskalt den Ball direkt im Tor versenkte, war dann auch endlich die verdiente Führung hergestellt. RB fand in der Folge kaum noch statt und kam zwar einige Male vor das Tor, konnte jedoch nicht gefährlich abschließen, sodass Marius lange Zeit ungeprüft blieb.

So war es dann auch nur folgerichtig, dass Diego nach einem Distanzschuss und einer Unsicherheit des Torwarts, der Rasen war immer noch nass, der Ball sehr rutschig, das 2:0 erzielen konnte. Wir hatten die Partie nun komplett unter Kontrolle und weitere Möglichkeiten, das Ergebnis hochzuschrauben. Mit dem 3:0 durch einen sicher verwandelten Handelfmeter machte Tobi dann noch vor der Pause das 3:0 zu unseren Gunsten. Zuvor hatte Diego es erneut aus der Distanz versucht. Dabei ist der Ball unglücklich an die Hand eines Gegenspielers gesprungen. Keine Absicht, aber doch ein klarer Elfmeter. War das nun die Entscheidung? Nope, es sollte noch einiges passieren!

Ilskens-Connection entscheidet Spiel früh – aber dann…!

Zur Halbzeitpause war die Devise noch klar: genau so weiter machen! Ruhe bewahren. Ordnung halten. Unnötige Ballverluste verhindern. Das klappte auch zunächst wunderbar. Bereits kurz nach der Pause schlug Marcel einen langen Ball nach vorne. Dieser rutschte sicherlich auch etwas glücklich am Gegenspieler vorbei und auf einmal war Tobi auf halbrechts ganz frei vor’m Tor. Auch der Torwart zögerte beim Herauslaufen etwas zu lange und so war Tobi ganz frei vor dem Tor und musste nur noch einschieben. Also Luis sich ein weiteres Mal in einem Laufduell gegen einen der Abwehrhünen durchsetzen konnte und den Ball in Arjen-Robben-Marnier mit einem traumhaften Heber über den Torwart im langen Eck versenkte, war die Messe endgültig gelesen. Denkste!

Denn gegen Mitte der zweiten Halbzeit lief plötzlich nach einigen Wechseln überhaupt nichts mehr zusammen. Positionen wurden schlecht besetzt, wilde Pässe gespielt, nach vorne funktionierte nichts mehr. Mit und nach dem 5:1 bäumte sich RB dann noch einmal gewaltig auf und erspielte sich folgerichtig einige weitere Möglichkeiten. Unser Gegner konnte dann mit dem 5:2 auch ein mustergültig herausgespieltes Kopfballtor erzielen. Damit wuchs das Selbstvertrauen natürlich noch weiter an. Die Futsas hingegen waren weiterhin ganz schön von der Rolle und es reihten sich Fehler an Fehler. Das 5:3 per Distanzschuss war dann der logische nächste Gegentreffer.

SCF findet zurück in die Spur

Mit der Angst im Rücken, noch weitere Gegentore zu kassieren und die einst mehr als komfortable Führung noch zu verspielen, fanden wir aber doch noch zurück zur nötigen Ordnung. Die Unsicherheit war uns aber trotzdem weiterhin anzumerken. Immerhin erspielten wir uns nun wieder einige Chancen und scheiterten mit einem Kopfball und einer Flipper-Chance, die Luis mit der Hüfte auf, aber wohl nicht über, die Linie drückte. (Hier wäre ein Videobeweis angebracht gewesen.) Auf der anderen Seite stand unsere Abwehr wieder sicherer und Marius konnte sich mit seinem ruhigen Spiel und ordnenden Hand auch noch einige Male positiv hervorheben.

Alles in allem war der Sieg an diesem Samstagnachmittag verdient. Dortmund-Fans wäre hier eher auf ihre Kosten gekommen als beim Ruhrpott-Derby, das zeitgleich stattfand und weniger Tore zu bieten hatte.

Durch starke Auftritte von Diego in der ersten Halbzeit und der Ilskens-Connection aus Luis und Tobi, die jeweils einen Doppelpack schnürten wurde der Sieg früh festgemacht. Die drei Gegentreffer fielen dann trotzdem viel zu schnell und viel zu einfach. Da hat sich der Mangel an erfahrenen Innenverteidigern durchaus bemerkbar gemacht. Hinten heraus hätten wir das Ergebnis trotzdem noch einmal etwas nach oben schrauben können.

Mit dem ersten Saisonsieg kehrt erst einmal Ruhe ein. Am nächsten Spieltag am 26.05. wartet dann der nächste, vermutlich wieder etwas stärkere Gegner auf uns. Dann geht es gegen Zenit Über-Schritten.

Kader SC Futsalinho

Marius (Tor)
Marcel
Volker
Bayram
Max
Peter
Benni G.
Anna
Diego
Tobi
Luis

Tore SC Futsalinho

1:0 Luis (Vorlage Benni)
2:0 Diego (vorlage Volker)
3:0 Tobias (Handelfmeter)
4:0 Tobias (Vorlage Marcel)
5:0 Luis (Vorlage Max)

Mission Wiedergutmachung (halb-)erfolgreich gestartet

Nach dem auch in personeller Hinsicht missglückten Saisonauftakt gegen das LocoSquad Lichtenfelde galt es am vergangenen Wochenende nun, die Mission Wiedergutmachung endgültig zu starten! Denn nach dem enttäuschenden letzten Jahr, wollen wir endlich wieder mitspielen.

Das ist uns in diesem zweiten Saisonspiel auch zum Teil sehr gut gelungen. Zwar konnten wir auch gegen die ElPaso Kickers nicht unseren ersten Saisonsieg einfahren, dafür haben wir aber gegen einen starken Gegner sehr gut mitgespielt und uns mehr als achtbar aus der Affäre gezogen.

Noch vor Anstoß mussten wir allerdings noch die obligatorischen Absagen einstecken, trotzdem war der Kader an diesem Spieltag mit drei Wechselspielern ausreichend groß. Neben Neuzugang Peter war auch unser neuer Abwehrchef Denis wieder mit von der Partie und auch unser altes Vorstandsmitglied Max gab sein Comeback.

Guter Start in die Partie

Somit mussten wir uns schon im Vorfeld nicht vor den ElPaSo Kickers verstecken. Zwar wussten wir um die Qualitäten und den breiten Kader, aber uns ist es auch in der Vergangenenheit schon gelungen, diesen Gegner zu schlagen. Mit diesem Selbstverständnis gingen wir dann auch in die Partie. Es entwickelte sich schnell eine ausgeglichene Partie, die zunächst nur kleinere Chancen auf beiden Seiten hervorbrachte. Viele Höhepunkte gab es nicht, bis ElPaSo sich zu einer dicken Möglichkeit vor dem Tor kombiniert. Dort war aber Marius zur Stelle und konnte die Situation entschärfen. Mitte der ersten Hälfte fiel dann für ElPaSo etwas glücklich aber nicht ganz unverdient der Führungstreffer. Nach einem Angriff der Futsalinhos wurde nicht schnell genug auf Defensive umgeschaltet und ElPaSo nutzte diese Unaufmerksamkeit dann direkt auskalt aus.

Trotz des Rückstands stecken wir aber nicht auf sondern blieben ganz ruhig und versuchten weiter, über einen sicheren Spielaufbau zu Chancen zu kommen. Sicherlich ein Effekt des effektiveren Trainings der letzten Wochen. Durch die hohe Beteiligung konnten endlich mal Aufstellungen eingespielt werden. Zwar erspielten wir uns in der Folge nicht unbedingt zwingendere Chancen. Kurz vor der Halbzeit war das Glück dann aber auf unserer Seite. Nach einem Foul an Tobi versenkte Simon den resultierenden Freistoß durch Vorlage von Max wunderschön im Netz. Mission Wiedergutmachung war also zur Pause auf einem guten Weg.

Zu viele Fehler nach dem Wechsel

Darauf galt es in der zweiten Halbzeit aufzubauen und konzentriert weiter zu machen. Das gelang uns auch über weite Phasen. Durch die hohe Rotation mit den Auswechselspieler schlichen sich aber mit der Zeit einige individuelle Fehler ein, die einer zunehmenden Unordnung im Defensivverhalten geschuldet war. So ergaben sich in der zweiten Halbzeit noch einige Chancen für ElPaSo. Aber auch hier war sowohl Marius als auch der Abwehrverbund zur Stelle und hatte oft genug noch ein Bein, einen Fuß oder ein sonstiges Körperteil zur Stelle. Trotzdem gelang es ElPaSo dann wieder auf eine Ein-Tor-Führung zu stellen. Kurz vor Schluss, wir mussten natürlich mutiger nach vorne spielen, legten sie dann auch noch das 3:1 nach und konnten das Spiel somit für sich entscheiden.

Alles in allem konnten wir mit diesem Spiel sehr zufrieden sein. Am Ende setzte sich die individuelle Klasse der ElPaso Kicker durch, die, das muss man neidlos anerkennen, wirklich ein paar sehr schöne Kombinationen auf den Rasen zauberten. Wir hingegen haben erkannt, dass wir auch gegen starke Gegner weiterhin mithalten können, wenn wir mit einem großen Kader antreten. Jetzt gilt es, in den nächsten Wochen wieder mannstark anzutreten und am 3. Spieltag gegen RB Paderborn endlich den ersten Saisonsieg einzufahren und Mission Wiedergutmachung erfolgreich abzuschließen.

Kader

Marius (Tor)
Volker
Denis F.
Benny G.
Luis
Dennis D.
Peter
Tobias
Anna
Simon
Max

Tor

Simon (Vorlage: Max)

Hochstift Liga Saison 2019: Startschuss in die neue Spielzeit

Hochstift Liga Saison 2019: Startschuss in die neue Spielzeit

Die Hochstift-Liga-Saison 2019 steht nämlich in Ihren Startlöchern und auch der SC Futsalinho ist wieder mit von der Partie. Ende März ist Anpfiff!

Lange war es ruhig auf dieser Seite, aber nun kommt endlich wieder ein bisschen Leben in die Bude! Heute gibt es einen kurzen Ausblick auf die neue Saison der Hochstift Liga 2019. Ab dem ersten Spieltag dann auch hoffentlich wieder regelmäßige Spielberichte.

Nachdem Ende Januar in der Jahreshauptversammlung ein neuer Liga-Vorstand ernannt wurde und wir mit Anna nun auch wieder ein aktives Mitglied dort stellen können, wurde vor kurzem der neue Spielplan für die Hochstift-Liga-Saison 2019 veröffentlicht. Am letzten März-Wochenende geht es dann wieder um die Wurst! Wir hoffen natürlich, dass das Wetter dieses Jahr besser hält als noch im vergangenen Jahr und der erste Spieltag aufgrund von Schneetreiben nicht wieder abgesagt werden muss.

Was gibt’s neues?

Aber was hat sich eigentlich noch verändert seit der vergangenen Saison? Nun, vor allem die Zusammensetzung der Liga. Durch den Ausstieg der Almekicker bleibt mit dem SC Futsalinho nur noch ein offizielles Gründungsmitglied der Hochstift Liga erhalten. Das ist für uns natürlich sehr bedauerlich, da wir ein gutes und freundschaftliches Verhältnis zu den „Alten Herren der Hochstift Liga“ pflegten und pflegen. Dass damit außerdem ein zuverlässiger Punktelieferant wegfällt, wiegt natürlich auch sehr schwer ;-).

Außerdem nicht mehr dabei sind die Domkicker und das Team von Superfly. Mit dem Loco-Squad Lichtenfelde haben wir dagegen auch eine neue Mannschaft zu begrüßen.
Und die sind auch unser Gegner am ersten Spieltag, sodass wir uns direkt ein Bild von der Leistungsfähigkeit machen können. Der Loco-Squad besteht zu einem großen Teil aus ehemaligen Paderborner Titans, die uns bekanntermaßen schon das ein oder andere Beinchen stellen konnten. Das soll sich natürlich nicht wiederholen.

Somit besteht die Hochstift Liga in diesem Jahr zum ersten Mal seit 2014 leider nur noch aus acht Teams. Das verkürzt die Saison inklusive der Play-Off-Runde um ganze 3 Spiele auf nur noch 10 Spieltage.

Viel mehr hat sich seit dem letzten Jahr auch gar nicht verändert. Änderungen des bestehenden Regelwerks werden zwar im wieder zu Leben erweckten Ligarat diskutiert, diese werden aber vermutlich erst zur Saison 2020 in Kraft treten.

Unsere Ziele

Da wir in der abgelaufenen Spielzeit leider sehr viele Spiele aufgrund des starken Personalmangels absagen mussten, ist das primäre Ziel zunächst einmal überhaupt antreten zu können. Die reduzierte Anzahl an Teams  kommt uns somit möglichweise sogar sehr gelegen. Durch einige Neuzugänge zum Ende des letzten Jahres sind wir aber zuversichtlich, wieder regelmäßig eine schlagkräftige Mannschaft stellen zu können. Hervorzuheben ist hier vor allem unser Neuzugang Marius, mit dem wir – seit dem Abgang von Patti vor ganz vielen Jahren – nun auch endlich wieder einen gelernten Torwart in den eigenen Reihen haben und der sich auch sonst sehr gut und aktiv ins Vereinsleben einbringt.

Die vergangene Spielzeit verlief insgesamt auch neben den vielen Spielabsagen unsererseits sehr enttäuschend, da wir zu oft in einer Rumpfbesetzung antreten mussten. Dadurch konnten wir beispielsweise in den heißen Sommermonaten kaum wechseln und mussten uns vor allem konditionell den Gegnern zu oft geschlagen geben.

Daher wollen wir es dieses Jahr gerne besser machen und so viele Spiele wie möglich erfolgreich gestalten und auf dem Weg in die Play-Offs gewinnen. Das Potential und Spielermaterial ist vorhanden, wir müssen nun nur noch regelmäßiger in Bestbesetzung antreten und das auch auf den Platz bringen. Die Konkurrenz ist nicht schlechter geworden, aber wenn wir das schaffen, können wir uns zurecht auf die Hochstift-Liga-Saison 2019 freuen. Die Meisterschaft geht auch in diesem Jahr nicht über den bockstarken Meister FC Nankatsu und den Zweiten der letzten Saison Weiß Rot Paderborn. Auch die ElPaSo Kickers und Zenit Über-Schritten werden vermutlich wieder angreifen und jeweils einen guten und großen Kader stellen. Trotzdem: Wir konnten in der Vergangenheit bereits gegen alle Teams bestehen. Wenn wir das über eine Saison abrufen, können wir vielleicht auch einmal vorne anklopfen.

Bis dahin trainieren wir montags und donnerstags (jeweils um 19:30 Uhr auf dem Monte Scherbelino) aber fleißig weiter und vielleicht können wir sogar noch den ein oder anderen Neuzugang begrüßen.

Die Spieltage

Aber genug der Platitüden, hier ist der Spielplan:

1. Spieltag:
31.03.2019 18:00 Uhr SC Futsalinho 03 – Loco-Squad Lichtenfelde
2. Spieltag
14.04.2019 18:00 Uhr SC Futsalinho 03 – ElPaSo Kickers 13
3. Spieltag
27.04.2019 16:00 Uhr RB Paderborn – SC Futsalinho 03
4. Spieltag
26.05.2019 18:00 Uhr Zenit Über-Schritten – SC Futsalinho 03
5. Spieltag
23.06.2019 16:00 Uhr FC Nankatsu – SC Futsalinho 03
6. Spieltag
06.07.2019 16:00 Uhr SC Futsalinho 03 – Weiß Rot Paderborn
7. Spieltag
31.08.2019 18:00 Uhr SC Futsalinho 03 – Paderborner Titans

 

WIEDERGUTMACHUNG AM 2. SPIELTAG GELUNGEN

Wiedergutmachung am 2. Spieltag gelungen

SC FUTSALINHO KOMBINIERT SICH IN ÜBERZAHL ZUM 1. SAISONSIEG

Nachdem wir vor zwei Wochen gegen Polonia Paderborn denkbar schlecht in die Saison 2017 gestartet sind, konnten wir am 2. Spieltag der Hochstift Liga Saison 2017 Wiedergutmachung leisten und gegen die Favoriten vom FC Nankatsu einen so nicht zu erwartenden Sieg einfahren.

Im Vorfeld des Spiels haben wir uns auf ein 4-2-1 Spielsystem geeinigt mit dem wir bereits in der Vergangenheit gegen die spielstarken Jungs vom FCN gut mit- und gegenhalten konnten. Ohne Dauerbrenner Boris im Sturmzentrum, aber mit Benny und Tim hatten wir zwei Spieler als Außenverteidiger, die einen starken Offensivdrang haben und somit auch immer wieder gefährlich vorstoßen konnten. So wurde uns dann früh nach einer unübersichtlichen Situation im Nankatsu-Strafraum ein Handelfmeter zugesprochen, den Benny sicher verwandeln konnte.

In der Folge wurde Nankatsu stärker und es gab Chancen auf beiden Seiten, die unser Gegner besser nutzen und das Spiel zu einem 2:1 drehen konnte. Beide Tore waren jedoch strittig. Der Ausgleich fiel nach einem Heber über Keeper Max, der jedoch auf der Linie geklärt wurde. Das Tor wurde dennoch anerkannt. Die FCN-Führung fiel nach einem Distanzschuss über den von der Sonne geblendeten Torwart hinweg ins lange Ecke. Kurz vor der Pause ist uns aber durch Sandro aus fast aussichtloser Position kurz vor der Torauslinie der Ausgleich gelungen. Ein Traumtor!

VORENTSCHEIDUNG KURZ NACH DER HALBZEITPAUSE

Nach einer Verletzung musste der mit Rumpfbesetzung angetretene FC Nankatsu den Torwart bereits in der ersten Halbzeit auswechseln. Kurz nach der Pause konnte Pascal durch einen Distanzschuss die erneute Führung besorgen, bei der der Torwart sehr unglücklich aussah, als ihm der Ball unter der Sohle ins Tor durchrutschte. In der Folge spielten wir uns in einen kleinen Rausch und konnten durch weitere Treffer von Benny, Simon und Sandro den inzwischen auch noch dezimierten Gegner auf 6:2 distanzieren. Das Spiel war gelaufen. Nankatsu konnte sich zwar noch einmal auf 6:3 und 7:4 herankämpfen, beide Gegentreffer wurden allerdings direkt gekontert. Am Ende stand nach einer schwachen letzten Viertelstunde, in der wir weitere Chancen hatten, diese jedoch nicht nutzen konnten, ein 8:4 als Endergebnis, mit dem im Vorfeld vor allem in der Höhe nicht zu rechnen war.

NACH ZWEI SPIELTAGEN ÜBER DEN ERWARTUNGEN

Letztendlich haben wir verdient gegen einen starken und kombinationssicheren Gegner gewonnen, der allerdings die zweite Halbzeit über weite Strecken in Unterzahl bestreiten musste. Trotzdem stehen nun drei wichtige Punkte und der erste Saisonsieg auf dem Tableau, auf dem wir aufbauen können. Das sind sicherlich drei mehr, als vor Saisonbeginn zu diesem Zeitpunkt zu erwarten war.

Am 30.04. steht dann der nächste Spieltag an. „Zu Gast“ sein werden unsere Freunde von den Almekickern. Aus unserem früheren Angstgegner ist inzwischen ein Gegner geworden, gegen den wir uns zuletzt oft behaupten und gut präsentieren konnten. Wir wollen daher an unsere Leistung aus dem vergangenen Spieltag anknüpfen und uns in der Tabelle weiter nach oben kämpfen. Durch unser schlechtes Torverhältnis stehen wir aktuell noch auf Rang 7, während Polonia, die ElPaSo Kicker und unsere montäglichen Sparringspartner der Spartiaten vom Bolzplatz ungeschlagen die Tabelle anführen.

Die übrigen Ergebnisse des 2. Spieltags:

 

Neue Website des SC Futsalinho

Website des SC Futsalinho in neuem Gewand

Wir haben eine neue Website!

Timo hat sich netterweise die Arbeit gemacht und sich ein wenig mit WordPress auseinander gesetzt und uns eine neue Website eingerichtet. Hier soll es in Zukunft wieder vermehrt Infos über uns, unsere Aktivitäten und generell alles um den SC Futsalinho geben. Ich denke, das Design kann sich sehen lassen. Die Website ist auch sehr einfach über euer Smartphone zu bedienen.

Außerdem haben wir jetzt eine Facebook-Seite. Liket und verbreitet sie gerne. Wir werden dort hoffentlich auch wieder regelmäßig Veranstaltungen erstellen.

Facebook Website des SC Futsalinho