EIN SAISONABSCHLUSS DER SCHLECHTEREN ART

EIN SAISONABSCHLUSS DER SCHLECHTEREN ART

Aber: Endlich wieder Fußball!

Die Sommerpause ist überstanden! Das heißt: Endlich gibt’s auch wieder einen Spielbericht!

Am letzten Spieltag der regulären Saison hatten wir die Chance, noch einmal einen großen Sprung zu machen und Rang 3 zu festigen und in Schlagdistanz zum Tabellenzweiten, die ElPaSo Kickers, zu kommen.

Nun, diese Chance haben wir ordentlich vergeigt. Leider konnten wir die Begeisterung über das Ende der Sommerpause nicht so wirklich auf den Platz bringen. Statt eines überragenden dritten Platzes steht nun aufgrund einer deutlichen 7:1-Niederlage gegen Zenit Über-Schritten ein immer noch guter 5. Platz. Punktgleich mit dem FC Nankatsu und Zenit spricht nur das Torverhältnis gegen uns. Den Saisonabschluss haben wir uns wahrlich anders vorgestellt.

Bereits vor Spielbeginn war klar, dass es ein schwieriges Spiel werden würde. Das lag zum einen an der Tabellenkonstellation mit Zenit als direktem Verfolger, zum anderen aber am erneut knappen Personal.

Gut gestartet, noch besser nachgelassen

Nach einem guten Beginn und abwechslungsreichen ersten Minuten mit Chancen auf beiden Seiten war dann aber relativ schnell klar, in welche Richtung sich dieses Spiel entwickeln würde. Nach etwa 10 Minuten konnte Zenit das erste Mal die Unordnung in der Defensive nutzen. Trotz einer klaren 4:2 Überzahl, gelang es ihnen nämlich, sich durch die Abwehrkette zu kombinieren und das 1:0 zu erzielen. Ein schöner Spielzug, dennoch war das Tor vermeidbar. Es sollte nicht das letzte sein. Kurz danach legte der Gegner nach, erneut begünstigt durch eine vogelwilde Leistung in der Verteidigung.

Dies zog sich wie ein roter Faden durch die Partie. Bis zur Pause erhöhten unsere Kontrahenten noch auf 4:0. Das war verdient. Zwar konnten wir noch vereinzelt kleine Nadelstiche nach vorne setzen, gefährlich wurde es dabei aber selten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit bekamen wir in Person von Tim R. noch Verstärkung, sodass wir nun immerhin einen Wechselspieler hatten und für etwas Entlastung sorgen konnten.

Immerhin ein bisschen Schadensbegrenzung

In Halbzeit zwei ging es primär um Schadensbegrenzung. Die Kraft, diesen Rückstand aufzuholen, schien an diesem Tag schlicht und ergreifend nicht vorhanden zu sein. So gingen wir nun mit etwas mehr Ordnung in die Zweikämpfe, die Konzentration war aber nach wie vor nicht ganz da. Auch im zweiten Durchgang  konnte sich Zenit des Öfteren durch unsere Reihen kombinieren und so drei weitere Tore erzielen. Für etwas Ergebniskosmetik sorgte dann aber noch Vitali, der schön von Volker freigespielt wurde und aus kurzer Distanz ins lange Eck zum zwischenzeitlichen 6:1 vollstreckte.

Alles in allem war an diesem Tag einfach nicht mehr drin. Nahezu die gesamte Mannschaft stand neben sich. Nach diesem Spiel sind vor allem die drei Unentschieden gegen die Almekicker, Titans und Forenkicker umso ärgerlicher. Denn dort haben wir trotz besserer Leistungen sechs Punkte liegen gelassen, die uns in eine hervorragende Ausgangslage versetzt hätten.

Mögen die Playoffs kommen!

In zwei Wochen starten wir nun in der Meisterschafts-Gruppe in die Playoffs und dürfen uns erneut gegen die vier besten Mannschaften beweisen.

Das wird eine schwere Aufgabe, die Auftritte gegen den FC Nankatsu und vor allem ElPaSo lassen aber hoffen, dass wir uns weiterhin sehr gut verkaufen werden und diesen Saisonabschluss vergessen machen. Dafür brauchen wir aber natürlich auch einen personell breit aufgestellten Kader. Ihr wisst also, was zu tun ist!

An dieser Stelle aber noch ein dickes Dankeschön und Lob an die Jungs von Zenit Über-Schritten, die sehr fair in die Partie gegangen sind und zu jeder Zeit sehr angenehme Kontrahenten waren.

 

Kader

Marcel (Tor)
Max
Matthias
Volker
Benni
Vitali
Dennis
Sandro
Tim

Tor

Vitali (Assist: Volker)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.