Mission Wiedergutmachung (halb-)erfolgreich gestartet

Nach dem auch in personeller Hinsicht missglückten Saisonauftakt gegen das LocoSquad Lichtenfelde galt es am vergangenen Wochenende nun, die Mission Wiedergutmachung endgültig zu starten! Denn nach dem enttäuschenden letzten Jahr, wollen wir endlich wieder mitspielen.

Das ist uns in diesem zweiten Saisonspiel auch zum Teil sehr gut gelungen. Zwar konnten wir auch gegen die ElPaso Kickers nicht unseren ersten Saisonsieg einfahren, dafür haben wir aber gegen einen starken Gegner sehr gut mitgespielt und uns mehr als achtbar aus der Affäre gezogen.

Noch vor Anstoß mussten wir allerdings noch die obligatorischen Absagen einstecken, trotzdem war der Kader an diesem Spieltag mit drei Wechselspielern ausreichend groß. Neben Neuzugang Peter war auch unser neuer Abwehrchef Denis wieder mit von der Partie und auch unser altes Vorstandsmitglied Max gab sein Comeback.

Guter Start in die Partie

Somit mussten wir uns schon im Vorfeld nicht vor den ElPaSo Kickers verstecken. Zwar wussten wir um die Qualitäten und den breiten Kader, aber uns ist es auch in der Vergangenenheit schon gelungen, diesen Gegner zu schlagen. Mit diesem Selbstverständnis gingen wir dann auch in die Partie. Es entwickelte sich schnell eine ausgeglichene Partie, die zunächst nur kleinere Chancen auf beiden Seiten hervorbrachte. Viele Höhepunkte gab es nicht, bis ElPaSo sich zu einer dicken Möglichkeit vor dem Tor kombiniert. Dort war aber Marius zur Stelle und konnte die Situation entschärfen. Mitte der ersten Hälfte fiel dann für ElPaSo etwas glücklich aber nicht ganz unverdient der Führungstreffer. Nach einem Angriff der Futsalinhos wurde nicht schnell genug auf Defensive umgeschaltet und ElPaSo nutzte diese Unaufmerksamkeit dann direkt auskalt aus.

Trotz des Rückstands stecken wir aber nicht auf sondern blieben ganz ruhig und versuchten weiter, über einen sicheren Spielaufbau zu Chancen zu kommen. Sicherlich ein Effekt des effektiveren Trainings der letzten Wochen. Durch die hohe Beteiligung konnten endlich mal Aufstellungen eingespielt werden. Zwar erspielten wir uns in der Folge nicht unbedingt zwingendere Chancen. Kurz vor der Halbzeit war das Glück dann aber auf unserer Seite. Nach einem Foul an Tobi versenkte Simon den resultierenden Freistoß durch Vorlage von Max wunderschön im Netz. Mission Wiedergutmachung war also zur Pause auf einem guten Weg.

Zu viele Fehler nach dem Wechsel

Darauf galt es in der zweiten Halbzeit aufzubauen und konzentriert weiter zu machen. Das gelang uns auch über weite Phasen. Durch die hohe Rotation mit den Auswechselspieler schlichen sich aber mit der Zeit einige individuelle Fehler ein, die einer zunehmenden Unordnung im Defensivverhalten geschuldet war. So ergaben sich in der zweiten Halbzeit noch einige Chancen für ElPaSo. Aber auch hier war sowohl Marius als auch der Abwehrverbund zur Stelle und hatte oft genug noch ein Bein, einen Fuß oder ein sonstiges Körperteil zur Stelle. Trotzdem gelang es ElPaSo dann wieder auf eine Ein-Tor-Führung zu stellen. Kurz vor Schluss, wir mussten natürlich mutiger nach vorne spielen, legten sie dann auch noch das 3:1 nach und konnten das Spiel somit für sich entscheiden.

Alles in allem konnten wir mit diesem Spiel sehr zufrieden sein. Am Ende setzte sich die individuelle Klasse der ElPaso Kicker durch, die, das muss man neidlos anerkennen, wirklich ein paar sehr schöne Kombinationen auf den Rasen zauberten. Wir hingegen haben erkannt, dass wir auch gegen starke Gegner weiterhin mithalten können, wenn wir mit einem großen Kader antreten. Jetzt gilt es, in den nächsten Wochen wieder mannstark anzutreten und am 3. Spieltag gegen RB Paderborn endlich den ersten Saisonsieg einzufahren und Mission Wiedergutmachung erfolgreich abzuschließen.

Kader

Marius (Tor)
Volker
Denis F.
Benny G.
Luis
Dennis D.
Peter
Tobias
Anna
Simon
Max

Tor

Simon (Vorlage: Max)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.